head Haus Norderhofenden

Personalsuche

Stellenangebote und Hinweise für Ihre Bewerbung finden Sie hier:
> Stellen | Aktualisiert: 12.02.2018

Betreutes Jugendwohnen

[November 2017] Haus Norderhofenden bietet ein differenziertes Spektrum an stationären Hilfen für Jugendliche und junge Erwachsene, die im Flensburger Stadtgebiet in Wohngruppen oder einzeln in kleinen Wohnungen leben und dort aufsuchend betreut werden. Diese Hilfen fassen wir zukünftig unter dem Begriff "Betreutes Jugendwohnen" zu einem Bereich zusammen. Zum Betreuten Jugendwohnen gehören aktuell die Satelliten-Wohnungen und die Wohngruppen außerhalb vom Kernhaus.

Störungen beim Serverwechsel

[August 2017] In der 30. KW (24.-30.07.) ist es im Zusammenhang mit unserem Umzug auf einen neuen Web- und E-Mail-Server leider zu Störungen gekommen. Es ist insbesondere davon auszugehen, dass in diesen Tagen nicht alle E-Mails zugestellt werden konnten. Sicherheitshalber – auch wenn Sie damals keine Fehlermeldung erhalten haben – senden Sie bitte Ihre E-Mails aus der 30. KW noch einmal an dieselbe Adresse. Vielen Dank!

EGH: Anerkennung nach § 11 SbStG

[August 2016] Die Angebote von Haus Norderhofenden zur stationären Eingliederungshilfe (WG im Kernhaus und Satelliten-Wohnungen) sind von der Stadt Flensburg gem. § 11 SbStG (Selbstbestimmungsstärkungsgesetz) als Weiterentwicklung neuer stationärer Wohn- und Betreuungsformen anerkannt worden. Damit einhergehend ist die Leistungs- und Vergütungsereinbarung neu formuliert und verhandelt worden.

Mit seinem überwiegend dezentralisierten stationären Betreuungskonzept sowie mit besonderen Angeboten zur Tagesstruktur und Freizeitgestaltung erfüllt Haus Norderhofenden die Voraussetzung, in besonderem Maße die gleichberechtigte Teilhabe der Bewohnerinnen und Bewohner am Leben in der Gesellschaft zu fördern.

Flensburg vorbildlich

[Juli 2015] Politische Prominenz aus Kiel hatte sich Anfang Juli kurzfristig in Haus Norderhofenden angemeldet: Eka von Kalben, Vorsitzende der GRÜNEN Landtagsfraktion, besuchte Wohngruppen der Stadt Flensburg für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge (UmF). Als politische Fachfrau für Migration, Religion und demografischen Wandel wollte sie die Willkommenskultur der Stadt Flensburg kennenlernen und suchte dazu das Elisabethheim in Havetoft sowie eine der drei UmF-Wohngruppen von Haus Norderhofenden auf.

Die Mitarbeiter von Haus Norderhofenden führten von Kalben durch die Einrichtung. Sie erläuterten ausführlich das Betreuungskonzept für die zum Teil schwer traumatisierten jugendlichen Flüchtlinge, die von Haus Norderhofenden in kleinen Wohneinheiten betreut werden und hier nach langen und auch gefährlichen Fluchtreisen zur Ruhe kommen können. Herausgestellt wurde die vorbildliche Netzwerkarbeit, die von der Einrichtung und der Stadt Flensburg in enger Zusammenarbeit geleistet wird. Sie ermöglicht den jungen Flüchtlingen, in ihrer neuen Umgebung sprachlich und therapeutisch Unterstützung zu finden sowie beruflich eine Perspektive aufzubauen.

Eka von Kalben zeigte sich nach Gesprächen mit Flüchtlingen beeindruckt von der Hilfe und der Handlungsfähigkeit, die in Flensburg bestehen. Flensburg sei vorbildlich und sei ein Musterort für die Aufnahme von jugendlichen Flüchtlingen.

Wir freuen uns, dass von Landesebene aus großes Interesse an unserer Flüchtlingsarbeit besteht. Die ausdrückliche Anerkennung unserer menschenrechtlichen Haltung und unseres Engagements ist eine hilfreiche Unterstützung für unsere weitere Arbeit.

Hilfen für Flüchtlinge werden ausgebaut

[März 2015] Neu eingerichtet wurde eine weitere Wohngruppe für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge. Hier werden Jugendliche in Obhut genommen und betreut, die aus dem Nahen Osten oder aus Nordafrika geflohen sind und in Flensburg aufgegriffen werden. Haus Norderhofenden engangiert sich seit zwei Jahren für diese Hilfe und betreut mit einem eigenen Team die Jugendlichen an drei Standorten in Flensburg.

Ambulante Eingliederungshilfen unter eigenem Dach

[September 2014] Seit 15.09.2014 sind die ambulanten Eingliederungshilfen nach SGB XII unter dem Dach Ambulante Hilfen Norderstraße zusammengefasst. An den Leistungsangeboten, der Durchführung und den örtlichen Gegebenheiten ändert sich hierdurch nichts, auch das Team bleibt das vertraute und bewährte.

Mehr Informationen und Kontaktangaben finden Sie unter der Webadresse www.ahn-flensburg.de.

Mutter-Kind-Einrichtung unter eigenem Dach

[April 2014] Seit 01.04.2014 sind die stationären und ambulanten Hilfen gem. § 19 SGB VIII und § 31 SGB VIII für Mütter, Väter und ihre Kinder unter der Mutter-Kind Einrichtung Sozialpädagogische Familienhilfen Schwalbenstraße zusammengefasst. An den Leistungsangeboten, der Durchführung und den örtlichen Gegebenheiten ändert sich hierdurch nichts, auch das Team bleibt das vertraute und bewährte.

Mehr Informationen und Kontaktangaben finden Sie unter der Webadresse www.muki-schwalbenstraße.de.

Neue Leistungsangebote im Bereich Jugendhilfe

[August 2013] Neu eingerichtet wurde eine Wohngruppe für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge. Hier werden Jugendliche in Obhut genommen und betreut, die aus dem Nahen Osten oder aus Nordafrika geflohen sind und in Flensburg aufgegriffen werden.

Ambulantes AGT für Erwachsene

[Mai 2013] Ende Mai 2013 startete ein neuer Kurs für ein Anti-Gewalt-Training (AGT), an dem nur Erwachsene teilnehmen. Für Jugendliche führt Haus Norderhofenden schon seit Längerem – und auch weiterhin – AGT-Kurse durch, und so bot es sich an, daneben einen Kurs für Erwachsene zu konzipieren. Die sieben Teilnehmer werden gerichtlich zugewiesen und kommen aus den nördlichen Kreisen Schleswig-Holsteins.

Der aktuelle Kurs ist der zweite Kurs, der erste startete im Oktober 2012. Einer der Höhepunkte des von externen und internen Trainern geleiteten Kurses ist jedesmal ein gemeinsames Erlebnis mit und in der Gruppe. Diesmal wird es ein gemeinsamer Segeltörn sein, der auf die Flensburger Förde führt.

Archiv

Meldungen aus den Jahren 2012 und 2013 –> Mehr ...
Meldungen aus den Jahren 2010 und 2011 –> Mehr ...

> Nach oben

Abstand
Ueber uns Aktuelles Meldungen Stellen Kontakt Kinder- und Jugendhilfe Eingliederungshilfe Start
Impressum item3 item1 item2